#StandWithUkraine – Friedenswache und Lichtermeer

Solidarität mit der Ukraine

– Aktualisierung: Nächster Termin am Sonntag, 24. April –

Am Sonntag, 24. April, um 17:00 Uhr findet auf dem Rathausplatz in Oldenburg wieder eine gemeinsame Mahnwache für den Frieden statt.

In tiefer Solidarität mit den Ukrainer*innen rufen wir erneut zu einer Friedenswache für Frieden in der Ukraine, in Europa und in der Welt auf. Die Friedenswache findet am 24. April 2022 um 17:00 Uhr auf dem Rathausplatz in Oldenburg statt. 💙💛

Weiterlesen »

Fraktionen GRÜNE und SPD (DSC_4592)

Booster für Klimaschutz

… und gesellschaftlichen Zusammenhalt – GRÜNE und SPD stellen gemeinsamen Haushaltsentwurf vor. Die Ratsfraktionen von GRÜNEN und SPD setzen Schwerpunkte bei Klimaschutz, sozialem Zusammenhalt und der Bewältigung der Corona-Folgen.

Weiterlesen »

Frischer Wind für den Landtag – Unsere Landtagskandidatinnen

Andra Möllhoff & Lena NzumeDie GRÜNEN-Mitglieder haben entschieden: Andra Möllhoff und Lena Ahone Nzume sind die grünen Kandidatinnen für die Landtagswahl am 9. Oktober. In der Aufstellungsversammlung am 17. Januar überzeugten Andra Möllhoff und Lena Nzume die Mitglieder, nachdem sich mehrere Bewerber*innen zur Wahl gestellt hatten. Beide Kandidatinnen stehen für eine progressive grüne Politik. Sie setzen ihre fachlichen Schwerpunkte in den Bereichen Digitalisierung sowie Bildung und Migration für eine zukünftige Arbeit im niedersächsischen Landtag.

Im Wahlkreis 62 Oldenburg Mitte-Süd wurde Andra Möllhoff als Kandidatin gewählt. Die 32-jährige gebürtige Oldenburgerin ist als Projektmanagerin für Digitalisierung tätig. Ihren beruflichen Schwerpunkt verknüpft sie mit den drängenden Fragen unserer Zeit wie zum Beispiel Klimaschutz und Mobilitätswende. Dementsprechend möchte sie sich im Landtag für eine Digitalisierung einsetzen, die alle Menschen mitnimmt.

Die 41-jährige Lena Nzume ist Soziologin und hat bereits unterschiedliche berufliche Stationen, unter anderem als Koordinatorin für Migration und Teilhabe in der Stadt Oldenburg, durchlaufen. Sie wurde im Wahlbereich 63 Oldenburg Nord-West gewählt. Aktuell ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Pädagogik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg tätig. Im beruflichen und politischen Fokus der Oldenburgerin stehen die Themen Bildung und Migration, die sie mit Fragen der sozialen Gerechtigkeit und Klimaschutz verbindet. Im Landtag möchte sie sich deshalb besonders für ein zukunftsfähiges und chancengerechtes Schul- und Bildungssystem stark machen. Lena Nzume ist langjähriges Parteimitglied, sie hat 2014 im Vorstand mitgewirkt und ist erfahren in kommunalpolitischen Belangen.

„Mit Andra Möllhoff und Lena Nzume haben sich unsere Mitglieder für zwei Frauen entschieden, die mit ihrer fachlichen Expertise frischen Wind in den Landtag bringen und grüne Positionen glaubhaft verkörpern“, erklärt Katharina Garves vom Vorstand der Oldenburger GRÜNEN. Sie fügt weiter hinzu: „Wir freuen uns auf einen spannenden Wahlkampf um die jeweiligen Direktmandate!“

Fraktion 2021

FROHE WEIHNACHTEN

Gemeinsame Begegnungen im Familienkreis, in Freundes- und Bekanntenkreisen sind nunmehr etwas Besonderes und für viele Menschen sehr Wertvolles geworden und können aus pandemischen Gründen nicht immer so stattfinden wie es…

Weiterlesen »

Kooperation GRÜNE-SPD Stadtrat Oldenburg 2021

Oldenburger Ratsfraktionen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und SPD besiegeln Bündnis

Unter dem Titel „Gemeinsam für ein gutes Leben in Oldenburg – sozial und klimaneutral“ haben Vertreter*innen der Ratsfraktionen und Parteivorstände von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und SPD das Papier zur gemeinsamen Kooperation für die Ratsperiode 2021-2026 am heutigen Morgen im Kulturzentrum PFL vorgestellt.

Seit Oktober tagte eine Verhandlungskommission, bestehend aus Vertretern beider Parteien und Fraktionen, die in dieser Woche die Zustimmung der jeweiligen Parteigremien für das gemeinsame Papier einholte.

Die Bündnispartner erhoffen sich, mit der stabilen Mehrheit von 31 Stimmen (GRÜNE 16, SPD 15) im Oldenburger Rat u.a. wichtige Entscheidungen zur Mobilitätswende und zum Gebäudeenergiesektor schneller und zielgerichteter auf den Weg zu bringen und so dem Ziel der Klimaneutralität bis 2035 ein gutes Stück näher zu kommen. Nicht weniger wollen sie durch eine ausgewogene Sozialpolitik den gesellschaftlichen Zusammenhalt unter den Bürger*innen bewahren und stärken.

Weiterlesen »

Klimaneutralität bis 2035

Für die nächste Sitzung des Ausschusses für Stadtgrün, Umwelt und Klima am 09.12.2021 bitten wir um die Aufnahme des Tagesordnungspunktes Erarbeitungsstand Maßnahmenplan „Klimaneutralität bis 2035″. In diesem Zusammenhang bitten wir um…

Weiterlesen »