Wahlkreisversammlung zur Bundestagswahl

Die 19. Wahlperiode geht zu Ende. Nächstes Jahr wird ein neuer Bundestag gewählt. Es wird also Zeit, unseren Direktkandidat*in für die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag im Jahr 2021 zu bestimmen.

Aus diesem Grund laden wir Euch ein zur Wahlkreisversammlung zur Bestimmung der Direktkandidatin*des Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 27 Oldenburg-Ammerland.

Um die Erfassung der Kontaktdaten aller Anwesenden vor Ort zu beschleunigen und eine Menschenansammlung am Eingang zu vermeiden, ist eine Anmeldung per E-Mail mit der Angabe des Vor- und Nachnamens, der vollständigen Anschrift und der Telefonnummer an info@gruene-oldenburg.de erforderlich.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung der Wahlkreisversammlung im Wahlkreis 27
  2. Genehmigung der Tagesordnung
  3. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  4. Wahl
    1. der Versammlungsleiterin*des Versammlungsleiters
    2. der Schriftführerin*des Schriftführers
    3. von zwei Personen, die der Wahlleitung an Eides statt versichern, dass die Wahl in geheimer Abstimmung erfolgt ist
    4. einer Vertrauensperson und Stellvertretung als Ansprechpartner*innen für den Wahlausschuss und die Wahlleitung
    5. zweier Wahlhelfer*innen
  5. Feststellung der Stimmberechtigung
  6. Direktkandidatur im Wahlkreis 27
    1. Sammeln der Wahlvorschläge1)
    2. Vorstellung und Befragung der Bewerber*innen
    3. Wahl der Direktkandidatin*des Direktkandidaten2)
  7. Verschiedenes

Folgende Hygienemaßnahmen sind zu beachten:
Während der Versammlung gelten die allgemeinen Hygieneregeln der Bundesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus. Der Mindestabstand von 1,5 Metern zu jeder anderen Person, die nicht zum eigenen Hausstand gehört, ist einzuhalten. Beim Betreten und Verlassen des Gebäudes sowie des Saals ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Die Maske darf nur auf den Sitzplätzen abgenommen werden!

Und noch dies: Bitte bringt einen eigenen Kugelschreiber mit…
und bleibt zum Schutz aller Anwesenden zu Hause, wenn Ihr oder jemand in Eurem Haushalt Erkältungssymptome zeigt!


1) Wer kann bei der Bundestagswahl kandidieren?
Kandidieren darf, wer am Wahltag Deutscher im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz ist, das 18. Lebensjahr vollendet hat und nicht von der Wählbarkeit ausgeschlossen ist. Als Bewerberin einer Partei kann nur benannt werden,wer nicht Mitglied einer anderen Partei ist. Dieder Bewerberin kann nicht gleichzeitig in mehreren Wahlkreisen kandidieren.

2) Wer darf über den Wahlvorschlag abstimmen?
Abstimmungsberechtigt bei der Aufstellung des Kreiswahlvorschlags sind alle Parteimitglieder mit deutscher Staatsangehörigkeit, die zum Zeitpunkt der Versammlung (28. Januar 2021) mindestens 18 Jahre alt sind und ihren Hauptwohnsitz (auch Erstwohnsitz genannt) in der Stadt Oldenburg (Oldbg.) oder im Landkreis Ammerland haben.

Zum Zeitpunkt der Versammlung Minderjährige und Parteimitglieder mit nicht-deutscher Staatsangehörigkeit sowie Personen die ihren Hauptwohnsitz nicht im Wahlkreis haben, sind nicht abstimmungsberechtigt. Parteimitglieder, die gemäß § 13 Bundeswahlgesetz vom Wahlrecht ausgeschlossen sind, sind ebenfalls nicht abstimmungsberechtigt.

Anfahrt mit dem ÖPNV:
Der Veranstaltungsort ist erreichbar mit den Bussen der Linien 318, 322 und 323. Abfahrt ZOB am Hauptbahnhof (Nordseite), Bahnsteig C. Abfahrten um 18:43 Uhr, 18:51 Uhr, 18:58 Uhr, 19:06 Uhr und 19:13 Uhr. Ausstieg: Haltestelle Ohmstede. Von dort weiter stadtauswärts durch die Rennplatzstraße bis zur Elsflether Straße, dort links abbiegen. Nach wenigen Metern erreicht Ihr das Hotel Müggenkrug.

Rückfahrt mit der Linie 322 (Abfahrten jeweils um 4 nach und um 4 nach halb) oder Linie 323 (Abfahrten um 17 nach und 13 vor).


Datum: Donnerstag, 28. Januar 2021, 19:30 bis 21:30 Uhr

Ort: Hotel & Eventhaus Müggenkrug

Elsflether Straße 53, 26125 Oldenburg