Susanne Menge bewirbt sich um das Direktmandat für den Bundestag

Bewerbung im Wahlkreis 27 Oldenburg/Ammerland

Die Herausforderungen könnten kaum größer sein: Klimakrise, Verkehrswende und ein dringend erforderlicher Politikwechsel. Das heißt: GRÜNE wollen wieder Regierungsverantwortung. Wir freuen uns, dass wir mit Susanne Menge eine starke und erfahrene Kandidatin für das Direktmandat in unserer Region, der Stadt Oldenburg und dem Landkreis Ammerland, präsentieren können.

Seit über 30 Jahren macht Susanne Menge grüne Ratspolitik – zunächst in Bad Zwischenahn und Westerstede, später in Oldenburg. Für die Oldenburger GRÜNEN wurde sie 2013 erstmals in den Landtag gewählt, in den sie zuletzt 2019 nachrückte. Sie blickt auf eine erfolgreiche Arbeit in der rot-grünen Koalition zurück und engagiert sich leidenschaftlich für eine grüne und soziale Verkehrswende: „Räume müssen anders genutzt und umverteilt werden – sehr viel stärker zugunsten derer, die sicher auf dem Rad, zu Fuß und mit dem ÖPNV unterwegs sein wollen.“

Die Vorstände des Stadtverbandes Oldenburg und des Kreisverbandes Ammerland unterstützen Menges Kandidatur. Als in Stadt und Landkreis verwurzelte Grüne ist sie die ideale Vertretung für unsere Region im Deutschen Bundestag. Presseanfragen an Susanne Menge können an das Regionalbüro Susanne Menge, regional@susanne-menge.de, gerichtet werden.

Die Einladung zur Wahlkreisversammlung am 28. Januar 2021 im Müggenkrug haben unsere Mitglieder ja bereits erhalten, vorher wollen wir euch gemeinsam mit dem Ammerland bereits die virtuelle Möglichkeit geben, mit Susanne ihre Motivation und unsere Möglichkeiten im Bund zu diskutieren.

Seid dabei über https://global.gotomeeting.com/join/155358869. Zur Not ist auch die Einwahl per Telefon möglich: 0892 0194 301 – Zugangscode: 155-358-869. Wer die Software GoToMeeting bislang noch nicht benutzt hat, kann ggf. vorab die App installieren.


Datum: Donnerstag, 14. Januar 2021, 18:00 bis 20:00 Uhr